Alpine Flora der Hohen Tauern

Auf der Suche nach Lomatogonium & Co.

11.15. August 2022

Hohen Tauern (Österreich)

Leitung: Adrian Möhl, Nicolas Küffer

nach oben

«Arolles» in Arolla

Botanisieren im Val d’Hérens

1. Datum: 13.15. Juli 2022
2. Datum: 25.27. Juli 2022
- Beide Daten ausgebucht -

Val d’Hérens (VS)

Leitung: Adrian Möhl, Nicolas Küffer

nach oben

Unvergleichlicher Monte Baldo

Südalpenflora am «Kahlen Berg»

7.11. Juni 2022

Monte Baldo (Italien)

Leitung: Adrian Möhl, Nicolas Küffer

nach oben

Bestimmungskurs mit Seeblick

«Schlüsselblumen» in Emmetten NW

26.27. Mai 2022

Emmetten (NW)

Leitung: Adrian Möhl, Nicolas Küffer

nach oben

Frühlingsflora Siziliens

Mediterrane Flora und Vegetation auf der Lieblingsinsel

4.15. April 2022

Sizilien (Italien)

Leitung: Adrian Möhl, Nicolas Küffer

nach oben

Zu Gast bei gelben und anderen Sternen

Frühlingserwachen im Zentralwallis

24.25. März 2022

Mittelwallis

Leitung: Adrian Möhl, Nicolas Küffer

nach oben

Aussicht mit Magnolien von unserem Hotel Begeistert immer wieder von Neuem: das Frühlings-Adonis (Adonis vernalis) Ein Weilchen mit Veilchen: Violas zu bestimmen ist gar nicht so schwierig. Hier macht das Felsen-Veilchen (Viola rupestris) dem Namen Ehre Festknolliger Lerchensporn (Corydalis solida) gehört zu den Lieblingen, immer wieder Gagea villosa liess auch nicht lange auf sich warten Gelbe Sterne in allen Variationen, hier zum Beispiel als Österreicher Schwarzwurzel (Scorzonera austriaca) Herrliche Abendstimmung mit den Burghügeln von Sitten Nicht nur das Wilde begeistert und lässt Frühlingsgefühle aufkommen: auch die Aprikosenblüten überhnehmen das Otto-Wolfs-Veilchen oder Wohlriechendes Veilchen ist die Frage – Hauptsache Viola suavis Pretty in Pink: Lamium amplexicaule begeistert immer wieder aufs Neue